Jetzt gibt es vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) die  App „Vergiftungsunfälle bei Kindern„. Damit kann zwar im Notfall ein Anruf bei der Gift-Notrufzentrale nicht ersetzt werden und dient auch nicht als Ersatz für eine ärztliche, medizinische Versorgung. Dennoch leistet sie Unterstützung für Eltern und Erzieher in einer solch heiklen Situation. Grundsätzlich dient sie als Informations- und Nachschlagewerk und ist kostenlos für iOS über den iTunes-Store als auch für Android über den Google-App-Store zu beziehen.

Die App teilt die Giftstoffe in drei Bereiche ein:

– Giftstoffe im Haushalt,

– Giftige Pflanzen und Pilze, sowie

– Vergiftung mit Medikamenten.

Für jeden Giftstoff wird ein entsprechendes Vergiftungsbild beschrieben. Weiterhin gibt es einen großen grünen Button mit Verhaltensweisen und direktem Ruf zur regional zuständigen Gift-Notrufzentrale.
Kritik: Leider werden keine Telefonnummern angezeigt, so dass man z.B. auf einem iPod touch keine Telefonnummer genannt bekommt, bei der man von einem Festnetzanschluss aus anrufen kann.

Wie auch in der App empfohlen gilt prinzipiell bei jeder Art von Vergiftung:

1. Ruhe bewahren

2. Tee, Wasser oder Saft zu trinken geben. Bei Haut- oder Augenkontakt mit viel Wasser spülen.

keine Milch!

kein Salzwasser!

kein Erbrechen auslösen!

3. Gift-Notrufzentrale kontaktieren.

Für iOS https://itunes.apple.com/de/app/vergiftungsunfalle-bei-kindern/id687705580?mt=8

Für Androis https://play.google.com/store/apps/details?id=com.bfr

Tagged with →  
Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.