Spirit of Shenmen                Shop               Gesundheit               Community               5 Elemente               Chinesische Medizin               Lounge
   Chinesische Medizin

Über die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Die Weltsicht, die der chinesischen Medizin zugrunde liegt, basiert auf dem daoistischen Verständnis eines Universums, in dem alles voneinander abhängt und miteinander verwoben ist.

TCM-ArztTCM-Arzt während der Pulsdiagnostik

Der Daoismus als zusammenhängendes System entstand in der Zeit der Streitenden Reiche (475 - 221 v. Chr.), doch seine Wurzeln reichen bis in die ältesten Traditionen zurück. In diesem System sind unser Geist, unser Körper und unsere Seele nur verschiedene Ausprägungen der Lebenskraft Qi. Sie können daher nicht getrennt betrachtet werden.

Der Arzt ordnet die physischen Symptome und emotionalen Reaktionen in den Kontext von sozialen und Umweltfaktoren ein und leitet daraus die Ursachen von Krankheiten und disharmonischen Mustern ab. Die Therapien der chinesischen Medizin sind daher auch energetische Eingriffe mit dem Ziel, für jeden Patienten individuell Harmonie und Ausgeglichenheit innerhalb seines speziellen Umfeldes wiederherzustellen.

Zur Diagnosestellung gehört eine ausführliche Anamnese (Befragung), die Zungendiagnostik, die Pulsdiagnostik und die körperliche Untersuchung. Aus den daraus resultierenden Befunden leitet der Arzt dann eine Diagnose ab. Darauf ausgerichtet wird nun eine individuelle Behandlungsstrategie entworfen. Der Therapieschwerpunkt kann je nach Diagnosestellung auf der Akupunktur, der Arzneitherapie oder auch der Tuina-Massage liegen. Weitere Therapieoptionen wie z.B. die Diätetik (Ernährung) oder Qigong runden das Gesamtkonzept ab, sind aber keineswegs in ihrer Wirksamkeit zu unterschätzen.