So lecker das Getränk auf dem Bild auch aussieht, das beliebte Modegetränk Bubble-Tea hat es in sich: Die bunten Farben des Tee-Gemisches gehen mitunter auf synthetische Azofarbstoffe zurück. Diese stehen im Verdacht, bei Kindern zu Hyperaktivität und Aufmerksamkeitsdefiziten zu führen. Entsprechende Warnhinweise finden sich auf den Hersteller-Verpackungen in denen das Trockenpulver in Großmärkten (Metro, etc.) verkauft wird. (Ein ähnlicher Warnhinweis findet sich übrigens auch auf den Gläsern von Seelachsschnitzel, die mit solchen Farbstoffen versetzt sind.) Solche Warnhinweise fallen leider völlig unter den Tisch, wenn die Becher mit Strohhalm über die Ladentheke gereicht werden.
Mit 50 bis 60 Gramm Zucker pro Becher (500 Milliliter) enthalten einige Bubble Teas außerdem etwa genau so viel Zucker wie die gleiche Menge Cola.
Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte rät daher, dass Kleinkinder keinen Bubble Tea trinken sollten!

Dabei geht gesund doch so einfach und ist so lecker:
Man nehme:

1 Banane, (oder andere Früchte) kleingeschnitten
0,25 l grüner Tee
0,25 l Milch
1 Päckchen Vanillezucker
ein Spritzer Zitrone

Das ganze mit einem Mixstab mixen – fertig.

Tagged with →  
Share →

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>